05. März 2009

Ich arbeite derzeit an den Korrekturfahnen von GLUTSAND, dem dritten Band der STURMKÖNIGE, darum tut sich wenig in Sachen "Ich mache Pause und arbeite nicht" ... Paar Filme gesehen, klar, aber nichts weiter Ungewöhnliches. Von John Carpenter noch einmal "Das unsichtbare Auge" (so gut, wie ich ihn aus den Achtzigern in Erinnerung hatte) und "Fürsten der Dunkelheit" (flacher Plot, aber eine wahnsinnige Grundspannung vom ersten Moment an - mag ich sehr gern, trotz des pseudo-wissenschaftlichen Geschwafels). Dann noch die Clive-Barker-Verfilmung "Saint Sinner" mit Barkers Audiokommentar, die mir beim ersten Anschauen vor ein paar Jahren belanglos erschien, die ich diesmal aber ganz gut fand. Schön inszeniert, vor allem, auch wenn´s am Buch hapert.

Stichwort hapernde Bücher. Gerade eben habe ich mir, nach sieben oder acht Jahren zum ersten Mal, meine beiden SCHOOL´S-OUT-Filme angeschaut. Schon interessant, wie sich mit der Zeit die eigene Wahrnehmung ändert. Zwar habe ich Teil 2 immer für den besseren Film gehalten, aber wie sehr er dem ersten überlegen ist, ist mir jetzt erst klar geworden. Mit der Arbeit daran verbinde ich die Erinnerung an endlose Diskussionen mit RTL und einige üble Kompromisse. Erstaunlicherweise habe ich die gerade eben - abgesehen von einem, im Showdown - überhaupt nicht mehr als störend wahrgenommen.
Anders geht´s mir mit Teil 1. Nach wie vor optisch sehr schön, gut inszeniert und gefilmt, tun mir viele meiner Dialoge heute in den Ohren weh. Das liegt dann und wann an den Schauspieler(innen), ist aber vorrangig meine eigene Schuld. Ich habe damals versucht, so viele Slasher-Film-Klischees wie nur möglich abzuarbeiten, was mir heute eher unbeholfen erscheint. Vor allem die erste Szene funktioniert nicht, was 1) an meinem Drehbuch liegt und 2) an den Kürzungen, die aufgrund der Laufzeit nötig waren (ich wusste es damals nicht besser). So, wie sie im Film ist, ergibt sie kaum Sinn bzw. erst dann, wenn man die Auflösung kennt (aber dafür wiederum ist sie falsch gespielt).
Wie auch immer - der zweite SCHOOL´S-OUT-Film hat mir gerade richtig Spaß gemacht, und von ein paar kleinen Abstrichen abgesehen, ist er mit der Zeit eher noch besser geworden. Kein Mensch dreht in Deutschland mehr Filme in einem so stilvollen Gothic-Look.

video